“It always seems impossible until it´s done.”

Nelson Mandela

Unsere Mission

 

Wir entwickeln mit kleinbäuerlichen Kooperativen und Familienbetrieben Produkte bester Qualität zu fairen Preisen. 

Gemeinsam mit den Erzeuger*innen arbeiten wir an der Verbesserung ihrer Lebens- und Arbeitsbedingungen, und an der Entwicklung und Vermarktung nachhaltig produzierter Lebensmittel. Besonders Frauen sollen hierdurch ein besseres Einkommen erhalten.

Durch den direkten Verkauf erhalten die Kooperativen einen gerechten Preis, der auch für die Abnehmer fair ist. Prinzipien sind dabei Transparenz und Vertrauen in der Beziehung zwischen Erzeuger*innen und Verbraucher*innen.

Der Gewinn wird in die Entwicklung weiterer Produkte und Projekte zur Förderung der biozyklisch-veganen Landwirtschaft, Agroforstwirtschaft und Wiederaufforstung investiert.

Das Projekt agrarökologisches Zentrum dient in Barreira, Ceará, Brasilien als anschauliches Modell für Agroforstwirtschaft und Gärtnerei in halbtrockenen Gebieten. Die lokale Vereinigung führt dort Schulungen durch, um die Prinzipien der Agrarökologie zu verbreiten. Mit Acajú-the cashew campaign wollen wir dieses Projekt und andere unterstützen.

Über uns

Dr. Dr. Angela Küster

Gründerin und Geschäftsführerin

Angela hat an der FU-Berlin in Politik promoviert und 15 Jahre in Fortaleza gelebt, der Hauptstadt des Bundesstaates Ceará im Nordosten Brasiliens.

Zusammen mit Jaime hat sie dort 5 Jahre lang das EU-Projekt „Agrarökologie, familiäre Landwirtschaft und Märkte (AFAM)“ geleitet.
Gemeinsam mit Organisationen der deutschen Zusammenarbeit und brasilianischen Institutionen hat sie an der Qualifizierung kleinbäuerlicher Kooperativen für den Biomarkt und den fairen Handel gearbeitet.

Anschließend hat sie sich an der Universität Valencia in Spanien in Agrarökologie und Ernährungssouveränität spezialisiert und lebt jetzt wieder in Berlin. 

Dr. Jaime Ferré Martí

Projektleiter

Jaime stammt aus Valencia, Spanien, und ist in Brasilien aufgewachsen.

Schon während seines Studiums der Agrarwissenschaften arbeitete er als Agrarökologe und machte seinen Master in Boden und Pflanzenernährung an der Bundesuniversität Ceará, Brasilien.

Im Rahmen des Projektes AFAM war er Präsident des VII. brasilianischen Kongresses für Agrarökologie, der 2011 in Fortaleza stattfand. 

Nach seiner Promotion in landwirtschaftlichen Ressourcen und Technologien an der polytechnischen Universität Valencia, Spanien, lebt er heute zwischen Berlin, Fortaleza und Valencia.

Uns verbindet die Agrarökologie, die weit über die ökologische Landwirtschaft hinausgeht. Sie verbindet uns mit der Erde und schafft neue Allianzen zwischen kleinbäuerlichen Erzeuger*innen, Extrativist*innen, familiären Betrieben, Händlern und Verbraucher*innen, Wissenschaftler*innen, sozialen Bewegungen und vielen anderen Akteuren. Um die Kleinbäuerinnen zu unterstützen und mehr Menschen Zugang zu Produkte der “Soziobiodiversität”, wie Cashewkerne, zu ermöglichen, haben wir uns 2019 entschlossen, auch unternehmerisch tätig zu werden. Wichtig ist es uns zu vermitteln, woher die Lebensmittel stammen und wie sie produziert wurden. Und was getan werden kann, damit die Lebens- und Arbeitsbedingungen derjenigen verbessert werden können, die für uns sähen und ernten.

Symbol BIO

Bio

Wir vermarkten Produkte aus lokalen Agrarökosystemen, die nach agrarökologischen Prinzipien bewirtschaftet werden. Hierzu gehört auch die soziale und wirtschaftliche Nachhaltigkeit.

Das gilt auch für die Verarbeitung, die Verpackung und den Transport.  Ressourcen sollen geschont und CO2 reduziert werden. 

Vegan

Unsere Produkte enthalten keine Substanzen tierischer Herkunft.

Unser Ziel ist, den Anbau nach den Kriterien der biozyklisch- veganen Landwirtschaft zu fördern und vegane Produkte zu entwickeln.

Damit wollen wir immer mehr Menschen davon überzeugen, wie gesund die pflanzliche Ernährung für uns und den Planeten ist.

symbol FAIR

Fair

Durch den direkten Verkauf garantieren wir den kleinbäuerlichen Familien gerechte Preise, die ihnen eine bessere Lebensqualität ermöglichen. 

Fair sind die Preise auch für die Kund*innen, denn gute Qualität soll nicht zu teuer sein.

The cashewcampaign: Acajú

Wir liefern dir frische Cashewkerne aus dem Nordosten Brasiliens, direkt von kleinbäuerlichen Familienbetrieben.

Die Cashewbäume sind dort perfekt an das Klima und das regionale Ökosystem angepasst. Gerade in den Dürreperioden werden ihre Früchte reif.

Die Cashewkultur spielt eine wichtige Rolle für die Familien, besonders für die Frauen, die durch die Verarbeitung der Cashewkerne ein Einkommen erwirtschaften.

97% der Cashewfrüchte landen auf dem Müll oder werden kompostiert.

Unser Ziel ist es, auch Produkte aus der Cashewfrucht zu entwickeln, um diese zu verwerten und so ein zusätzliches Einkommen für die Familien zu ermöglichen. 

Aus dem Cashewapfel wird der Cashewsaft “Cajuína” hergestellt, dabei bleiben Fasern übrig, die zu verschiedenen Gerichten verarbeitet werden können. Wir arbeiten daran, bald Cajuína anbieten zu können.

 

 

Kontakt:

 

Logo Planetvegfoods

PlanetVegFoods GmbH i.G. 

Bänschstr. 14
10247 Berlin, Deutschland
T +49 (0)176 28610910
info@planetvegfoods.com

Anmeldung zum Newsletter

 
*Pflichtfeld

 
 

Share This